Die detailierten Beschreibungen der Seminare in den Modulen öffnen sich bei Klick auf den jeweiligen Titel.

01 - Soziologie II: soziale Systeme erkennen und entwickeln

Jede Mensch/Hund-Gruppe entwickelt eine eigene Dynamik. In der Beziehung der einzelnen Gruppenmitglieder spiegeln sich gemachte Erfahrungen, Ängste, Erwartungen und vergangene Beziehungen bei jedem Individuum wieder. Welche Formen von Gruppendynamiken, Konfliktpotentiale und Potentiale gibt es in einer Gruppe und woran erkenne ich sie? Wie entwickele ich aus den Potentialen eine für alle Individuen tragbare Gruppenstruktur? Und wo sind die Grenzen der Entwicklungsmöglichkeiten, wie nehme ich diese an und vermittele sie? Wie grenze ich mich ab? Diese Fragen werden in dem Seminar in Theorie und Praxis von den Studenten erarbeitet und individuell entwickelt.

02 - Psychologie II: Coaching-Techniken (Tools)

Im Unterschied zur klassischen Beratung werden beim Coaching keine Lösungsvorschläge durch den Coach geliefert, sondern die Entwicklung eigener Lösungen begleitet. In diesem Seminar werden unterschiedliche Formen des Coachings vorgestellt (Coaching Tools) und reflektiert. Die Studenten erarbeiten sich die unterschiedlichen Tools und setzen sich praktisch mit der Coaching Situation auseinander. Dieses Seminar ist keine Coaching-Ausbildung, sondern soll die Studenten dazu befähigen, in Gesprächen und bei der Begleitung von Kunden gezielt unterschiedliche Möglichkeiten der Vorgehensweise einzusetzen, um den Kunden die Möglichkeit zur Weiterentwicklung in Bezug auf ihren Hund zu geben. Dieses Seminar befähigt nicht zur psychotherapeutischen Arbeit.

03 - Psychologie II: Coaching in der Kynogogik®

Aufbauend auf dem vorangegangenen Seminar wird hier die konkrete Umsetzung der Coaching-Techniken auf die Hundeerziehungsberatung erarbeitet und in der Praxis erprobt. Ebenso werden die Grenzen der coachenden Beratung aufgezeigt. Die Fähigkeit zur Einschätzung der Mensch/Hund-Teams wird vertieft und eine sich aus der Einschätzung ergebende Vorgehensweise wird erarbeitet.

04 - Psychologie II: MotoKynogogik®

Spannung, Entspannung, "außer sich sein", eine Last zu tragen haben, Gelassenheit und viele andere Begriffe mehr deuten auf die Zusammenhänge zwischen Psyche und Körper hin. In diesem Seminar werden die Wechselwirkungen zwischen Psyche, Geist und Körper nachvollziehbar aufgeschlüsselt. Durch Videoanalyse und reale Beobachtung wird der Blick für Spannungszustände körperlicher und geistiger Natur beim Hund (und beim Menschen) geschult. Es werden praktische Konzepte zum Spannungsabbau, zur Stressreduktion und Harmonisierung erarbeitet und die Grenzen des therapeutischen Einwirkens des Beraters/Coach aufgezeigt, um eine notwendige Überweisung zum Tierarzt, Ostheopathen etc. nicht zu verpassen.